::: :::

NEUE STIMMEN - NEUE TEXTE

27.05.2017, 10.30 Uhr, Landesbibliothek Teßmann

EINE LITERATURMATINEE GANZ IM ZEICHEN JUNGER LITERATUR

ANNA MARIA PARTELI, NADIA RUNGGER, MIRIAM UNTERTHINER, LENA WOPFNER

Die Literaturmatinee steht im Zeichen der jungen Literatur. Dem literarischen Nachwuchs wird eine Bühne, eine Plattform zur Präsentation neuer, junger Texte geboten. Anna Maria Parteli, Nadia Rungger, Miriam Unterthiner und Lena Wopfner, die allesamt beim Literarischen Wettbewerb der Stiftung Südtiroler Sparkasse mitgemacht haben und von einer Fachjury zu den Bozner Autorentage eingeladen wurden, lesen in der Teßmann ihre unveröffentlichten Texte. Sie schreiben Prosaminiaturen, Gedichte, ja sie schreiben sich in ganze Schreibkaskaden. Schreiben ist für die vier jungen Autorinnen viel mehr als ein Hobby, um es mit den Worten einer der beteiligten Autorinnen zu sagen „Schreiben, weil die Worte in der Feder gefangen sind und herauswollen. Weil die Fingerspitzen jucken. Schreiben, damit der Kopf frei wird für neue Gedanken. Schreiben, damit Menschen sich umdrehen oder weitergehen. Je nachdem.“ Die Form und der Inhalt sind unterschiedlich, allen gemeinsam ist, dass sie eine Freude am Umgang mit Sprache haben und sich einordnen in den spannenden Dialog zwischen verschiedenen Sprachen, Literaturen und Traditionen.

Eine Zusammenarbeit des Südtiroler Künstlerbundes mit der Landesbibliothek Teßmann.